G u i d o s  R e i s e b e r i c h t e

Schottland 2016
Teil 2
von Ullapool zum Loch Carron

Guidos Reiseberichte
 

von Inverness nach Ullapool von Ullapool zum Loch Carron Insel Sky
Pitlochry Braemar Aviemore
Tag 3: Fahrt von Ullapool zum Loch Carron                               200 Km       3 h
Wer die ursprüngliche und atemberaubende Natur Schottlands hautnah erfahren will, sollte die Wester Ross aufsuchen. Die Region liegt zwischen Loch Carron im Süden, Loch Broom und Ullapool im Norden. Wir fahren der Küste entlang über Gairloch nach Poolewe und wir geniessen bei jeder möglichen Gelegenheit die spektakuläre Aussicht.
Auf einem kargen Hügel in den Highlands erschuf ein Schotte einen Garten Eden, den Inverewe Garden. Prächtige Pflanzen aus aller Welt brachte er hier zum Gedeihen, die heute jeder Besucher bestaunen darf. Knapp 21 Hektar Land umfasst der Inverewe Garden – das entspricht in etwa einer Größe von 40 Fußballfeldern. Und so viel Platz braucht es auch, sind doch ganze Kontinente darauf untergebracht. So gibt es einen Asien-Teil namens „Bambooselem“, in dem Bambus und Rhododenren sprießen oder einen Amerika-Bereich, in dem es Ahorn zu bewundern gibt. An anderen Orten finden sich Pflanzen aus Südamerika oder Eukalyptus-Bäume aus Australien. Inverewe lässt dabei nicht nur die Herzen der Botaniker höher schlagen, wenn im Frühjahr und Sommer ein farbenprächtiges Blütenmeer entsteht.
                                                 
 

Tag 4: Rudffahrt Loch Carron - Applecross - Bealach-na Bo -Loch Carron          100 km  3h

Der Gebirgspass Bealach na Bà verbindet die Applecross-Halbinsel mit Lochcarron. Er gehört zu einer der schönsten aber auch anspruchvollsten Routen Schottlands.
Wir fahren zuerst Richtung Shieldaig und biegen dann ein Kilometer davor rechts Richtung Apelecross ab und so umrunden wir die die Apelcrosshalbinsel als vom Norden aus.
Die Halbinsel Applecross ist berühmt für ihre Schönheit, mit einem traumhaft schönen Sandstrand. Die  abgeschiedene Halbinsel im Westen Schottlands begeistert uns mir ihrer überwältigender Natur und der wilden Bergkulisse. Diese Fahrt gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen unserer Schottlandreise.
Einsame Lochs, windgepeitschte Buchten mit türkisblauem Meer, steil aufragende Berge – Die Applecross Halbinsel gehört zu den wildesten Plätzen in den Highlands.
Die gesamte Region versetzt in Staunen. Die spektakulären Landschaften bieten ein Wechselspiel der Natur. Das Wasser des Loch Torridon liegt dunkelblau und ruhig am Fusse der Berge. Die Torridon Berge gehören zu den schönsten Bergketten der Welt. Sie ragen scheinbar direkt aus dem Atlantik auf und ihre felsigen Gipfel und luftigen Grate sind Heimat einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt.
Weiter gegen Applecross  bestaunen wir den grandiosen Ausblick über den Sound of Raasay auf die Insel Raasay und zur Insel Skye. Die extrem isolierte Applecross-Halbinsel war bis ins frühe 20. Jahrhundert nur per Boot erreichbar.
Einsame Lochs, windgepeitschte Buchten mit türkisblauem Meer, steil aufragende Berge – Applecross gehört zu den wildesten Plätzen in den Highlands. Gerade einmal etwa 600 Einwohner leben in diesem Gebiet. Doch so verschlafen Applecross scheint, für Besucher bietet es viel: Da wäre zum Beispiel das ausgezeichnete Applecross Inn.
Nach dem leckeren Essen fahren wir noch in südlicher Richtung weiter in die Gegend von Toscaig wo wir noch eine kleine Wanderung unternehmen.   
Erst seit Anfang des 20. Jahrhunders gibt es diese Passstrasse, die „Cattle Pass“ bzw. „Bealach na Ba“ genannt wird. Die Passstrasse ist Teil der A 896, die in Shieldag ihren Anfang nimmt und bis nach Kishorn führt. Wie der Name „Cattle Pass“ andeutet, handelte es sich bei diesem Streckenabschnitt um eine einspurige Passstraße mit zahlreichen Windungen und einer Steigung von bis zu 20%. Der Bealach na Ba gilt als eine der steilsten und höchstgelegenen Straßen Schottlands.  Ausserdem sollte man den Bealach na Ba nicht mit einem Bus, einem angehängten Wohnwagen oder einem Wohnmobil befahren wollen. Dafür bietet sich die alternative Strecke über Shieldaig nach Applecross an. Obwohl der Bealnach na Ba Pass nicht so einfach zu befahren ist, ist er vor allem bei Touristen sehr beliebt. Er erinnert streckenweise eher an eine Alpenstrasse als an die schottischen Highlands. Der Cattle Pass liegt in einer Höhe von 626 Metern.
von Inverness nach Ullapool von Ullapool zum Loch Carron Insel Sky
Pitlochry Braemar Aviemore

Guidos Reiseberichte

 Letzte Aktualisierung am  30.05.2017 12:23:58 

Webmaster Guido Moscatelli - Wetzikon Schweiz - gmzhch@gmail.com