G u i d o s  R e i s e b e r i c h t e


M o n g o l e i  2 0 1 1
T e i l  9

I n f o s

Guidos Reiseberichte
 

T e i l   1
Einleitung

T e i l   2
Reiseverlauf
T e i l   3
Ullan Bator, Terelji, Buren Khaan
T e i l   4
Amarbayasgalant, Uran Togoo
T e i l   5
Ogi Nuur, Karakorum, Tuvkhun
T e i l   6
Zeltcamps Orkhon + Boorog Tal
T e i l   7
Wüste Gobi
T e i l   8
Lammergeyer- Tsaggan Canyon
T e i l   9
Infos
zur Reise
T e i l   10
Bücher + DVD Tipps
Wir haben diese Reise bei einem kleinen Reisebüro, Insight Reisen, in der Schweiz gebucht. Wir kennen Herrn Wettstein, den Inhaber,  persönlich und wir haben auch schon 3 Indien Reisen über sein Reisebüro gebucht. Es kann auch  problemlos vom Ausland aus gebucht werden. Er war selber schon sehr oft in Asien, und er verkauft nur was er persönlich kennt. Sehr wertvoll sind seine vielen wichtigen Informationen: Bekleidung, Geschenke etc. Die Preise sind bei Ihm im Vergleich zu anderen Anbietern im deutschsprachigen Raum eher günstiger.
Natürlich kann man diese oder ähnliche Touren auch direkt bei einem Anbieter in Ulan Bator buchen, doch ich würde da eher vorsichtig sein. Die Mongolei ist kein einfaches Reiseland, denn eine Reise durchs das Land hat immer noch etwas Expeditionscharakter. Da die Mongolei noch nicht sehr lange für den Tourismus frei geöffnet ist sind die Einrichtungen nicht immer ganz zufriedenstellend und die Pünktlichkeit wird nicht so grossgeschrieben. Ausserhalb der Hauptstadt gibt es weder geteerte Strassen noch eine touristische Infrastruktur. Die langen Fahrten auf den holprigen Pisten und die weiten Grassteppen sind anstrengend. So ist es schon wichtig einen zuverlässigen Guide und Fahrer zu haben.

 

Hans Wettstein

1995 gründete er das unabhängige Reiseunternehmen Insight Reisen, welches mittlerweile zu den führenden Anbietern für Reisen in den indischen Subkontinent in der Schweiz zählt. Mit dem Reiseangebot von Insight Reisen möchte er seine Erfahrungen weitergeben und zur Förderung eines sozial- und umweltverträglichen Tourismus beitragen.

Die beste Reisezeit ist Juli/August, Anfang Juli ist noch das Naadam Fest. Wir hatten von angenehm heissem bis eher kühlen Wetter alles doch gefroren haben wir nie.

Wir waren alleine unterwegs, was viele Vorteile hat. Im Süden gibt es auch grössere Gruppen die Unterwegs sind, doch vom Preis her spielt es kaum eine Rolle, da die meisten auch in der Gruppe im eigenen Jeep unterwegs sind.

Die Jurten Camps haben zwischen 10 und 30 Jurten. Je mehr man gegen den Süden kommt und so grösser sind die Camps.

T e i l   1
Einleitung

T e i l   2
Reiseverlauf
T e i l   3
Ullan Bator, Terelji, Buren Khaan
T e i l   4
Amarbayasgalant, Uran Togoo
T e i l   5
Ogi Nuur, Karakorum, Tuvkhun
T e i l   6
Zeltcamps Orkhon + Boorog Tal
T e i l   7
Wüste Gobi
T e i l   8
Lammergeyer- Tsaggan Canyon
T e i l   9
Infos
zur Reise
T e i l   10
Bücher + DVD Tipps


hier geht es zu

Guidos Reiseberichte

 Letzte Aktualisierung am  23.06.2016 16:26:06 

  Webmaster Guido Moscatelli - Wetzikon Schweiz - gmzhch@gmail.com