G u i d o s  R e i s e b e r i c h t e

Suedwest England 2017
Teil 6 Exmoor

Guidos Reiseberichte
 

Cotswolds Devon Dartmoor ( Devon )
Cornwall Teil 1 Teil 2 Tintagle ( Cornwall ) Exmoor ( Somerset )
Nun fahren wir zu unserer letzten Ort, nach Minehead, zum Exmoor N.P. dort bleiben wir für unser letzten 3 Nächte. Auf dem Weg dorthin machen wir einen Halt in Dunster. Dunster ist ein Ort mit rund 800 Einwohnern am nordwestlichen Rand des Exmoors nahe der Stadt Minehead. Der Ort hat sich seinen  Charme behalten. Die Hauptstrasse wird neben netten Geschäften und Lokalen beherrscht vom prächtigen Yam Market und über dem Ort thront das dem National Trust gehörende Dunster Castle. Es lohnt sich, in aller Ruhe durch den Ort zu spazieren und dabei auch die kleinen ruhigen Ecken wie die Gärten rund um die Kirche oder die uralte Steinbrücke am Ortsrand zu entdecken
Der Exmoor-Nationalpark ist ein Paradies für Wanderer. Eine Wanderungen führt uns zu den Tall Trees Trail in Dunster an seinem Baumgiganten entlang, zur Tarr Steps, einer mittelalterlichen Brücke aus Sandsteinplatten. Die Steinkreismauern auf  dem nahegelegenen Hügel im Dunster Forest lassen darauf schliessen, dass dieses Gebiet in der Bronzezeit dicht besiedelt war. Heute ist das Moor jedoch menschenleer.
Heute betreibt der National Trust Dunster Castle als Sehenswürdigkeit. Von der mittelalterlichen Burg ist mit Ausnahme des Großen Torhauses und den Überresten einiger Türme im „unteren Hof“ nur noch wenig erhalten.Direkt südlich der Burg liegt eine restaurierte Wassermühle aus dem 18. Jahrhundert. Die Gärten um die Burg bedecken etwa 6 Hektar und beherbergen u. a. die britische National-Pflanzensammlung von Erdbeerbäumen.
Am nächsten Tag fahren wir von Minehead bis nach Simonsbath, ca. 35 km 40 Min., ins Herz des Exmoors. Von dort aus unternehmen wir eine 12 km lange Rundwanderung, 3.5 h. Der Weg führt entlang des Barley Rivers durch das Barle Valley, auf einem Teilstück des Two Moors Way. Der Barle River fliesst durch das Herz vom ehemaligen königlichen Wald. Der Barle ist einer der letzten unberührten Moorland Flüsse. Die Landschaft hier zeugt von der wachsenden Landwirtschaft des 19. Jahrhunderts. Der Weg führt vorbei an einem Cow Castle, dieses Hill Forts entstanden in der späten Bronze- und frühen Eisenzeit, etwa zu Beginn des ersten Jahrtausends v. Chr. Die Begegnung mit  einer Herde halbwilder Exmoor Ponys gehörte neben der fantastischen Natur zu einem weiteren Höhepunkt dieser wunderschönen und einfachen Wanderung.
An unserem letzten Tag im Exmoor fahren wir der Küste entlang nach Lynmouth. ( 30 Km ) Mit der Cliff Railway fahren wir hinauf nach Lynton. Die Lynton and Lynmouth Cliff Railway ist ein Geheimtipp. Mit der Wasserballastbahn kommt man vom Küstenstädtchen Lynton hinauf nach Die Lynton and Lynmouth Cliff Railway ist ein Geheimtipp. Mit der Wasserballastbahn kommt man vom Küstenstädtchen Die Lynton and Lynmouth Cliff Railway ist ein Geheimtipp. Mit der Wasserballastbahn kommt man vom Küstenstädtchen Lynmouth hinauf nach Lynton, auf einer Steigung von 570 Promille.Von dort aus wandern wir zum Valley of Rocks und der Küste entlang zurück nach Lynmouth. Länge 5 km 2 h. Auf der Rückfahrt entdecken wir noch einer Herde halbwilder Exmoor Ponys.
Cotswolds Devon Dartmoor ( Devon )
Cornwall Teil 1 Teil 2 Tintagle ( Cornwall ) Exmoor ( Somerset )

Guidos Reiseberichte

 Letzte Aktualisierung am  31.12.2017 14:08:30 

Webmaster Guido Moscatelli - Wetzikon Schweiz - gmzhch@gmail.com