G u i d o s  R e i s e b e r i c h t e

Suedwest England 2017
Teil 4 Cornwall Teil 1

Guidos Reiseberichte
 

Cotswolds Devon Dartmoor ( Devon )
Cornwall Teil 1 Teil 2 Tintagle ( Cornwall ) Exmoor ( Somerset )
Spätestens seit der Verfilmung von Rosamunde Pilchers Romanen ist Cornwall zu einem sehr beliebten Reiseziel deutscher Urlauber geworden. Die sanften, grünen Hügel am Südwestzipfel Englands werden eingerahmt von einer pittoresken Küste. Verträumte Fischerdörfer schmiegen sich in kleine Buchten zwischen häufig schroffen, steil aufragenden Felsklippen und einladenden Sandstränden. Die reiche Geschichte von der Steinzeit über das Mittelalter bis zur Zeit der Seeräuber hat zahlreiche Spuren hinterlassen. Von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten ist es nie weit und dank der vom Golfstrom geprägten, milden Witterung gedeihen an der Küste sogar Palmen und andere subtropische Pflanzen. Die Sonne scheint hier auch häufiger als anderswo auf den britischen Inseln.
Looe ( oben ) ist ein kleines Fischerdorf, das durch den gleichnamigen Fluss in zwei Hälften geteilt wird. East und West Looe sind durch eine Brücke mit sieben Bögen miteinander verbunden. West Looe erstreckt sich entlang der Küste mit hübschen Wohnhäusern und einer schönen Uferpromenade. East Looe ist der größere und lebhaftere Teil der Ortschaft mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und vielen Souvenirläden. Enge, mit Kopfstein gepflasterte Gassen und mittelalterliche Häuser prägen den Kern.
Polperro ( unten ) ist vor allem bekannt durch seine Schmugglertradition, die hier besonders ausgeprägt war. Im 13. Jahrhundert wurden Zölle auf Import und Export vom König eingehoben, um die leeren Kassen zu füllen. Daher gab es wohl kaum einen Ort an der englischen Küste, der sich nicht seiner Vergangenheit als Schmugglernest rühmt. Erst 1680 ließ die englische Krone Zöllner auf Schiffen entlang der Küste patrouillieren. Diese waren aber schlecht bezahlt und außerdem gab es viele unterirdische Gänge und schnell war ganz Polperro im Schmugglergeschäft involviert. Geschmuggelt wurde Tee, Kaffee, Tabak, Schokolade, Wein, Schnaps und Seide. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Einfuhrzölle gesenkt, das zum Ende der Schmuggeleien führte.
Weiterfahrt nach Falmouth, wo wir zwei Nächte bleiben werden. Unterwegs besuchen wir den idyllische kleinen Hafenort Fowey an der Mündung des gleichnamigen Flusses. Die an den Hang gebauten Häuser wirken wie Ölgemälde. Fowey war über viele Jahrhunderte einer der bedeutendsten Häfen Südenglands. Die mittelalterlichen Häuser versprühen immer noch den Flair aus alten Hafenzeiten.
Westlich von Städtchen Fowey führt ein besonders schöner Abschnitt des South West Coast Path zum Gribbin Head. Entlang der Esplanade wandern los Richtung St. Catherin's Castle das 1538 zum Schutz des Hafens gebaut wurde. Weiter geht es Coombe Haven wo früher  viel Schmuggler an Land gingen. Im Haus beim Polridmouth hatte Daphne du Maurier ein zeitlang gelebt die den Roman " Rebecca " geschrieben der später von Alfred Hitchock verfilmt wurde. Beim Gribbin Head steht auf der Landspitze zur Orientierung der Seefahrer eine markante Bake.
Die Lizard Peninsula ist eine Halbinsel im Süden Cornwalls. Lizard Point ist der südlichste Punkt des ganzen Vereinten Königreichs.  Hier unten an der zerklüfteten „Heritage Coast“ haben sich früher oft schwere Schiffunglücke ereignet. Die Halbinsel hat  sehr schöne Orte wie  Mullion Cove oder Coverack sowie tolle und steil abfallende Küstenabschnitte zu bieten, die zum Wandern entlang des South Coast Path einladen.
Der Hafen Mullion Cove ist mit zwei imposanten Kaimauern sowie der vor gelagerten Insel Mullion Island gut vor den hier oft heftigen Stürmen geschützt. Er wird  ist auch heute noch als  kleiner Fischereihafen im Betrieb.
Cadgwith ist ein malerischer Fischerort, wie man ihn wahrscheinlich nur in Cornwall findet. Auf der Lizard Halbinsel sieht man noch ursprüngliche Schilfdächer und weiss getünchte Hauseingänge umrahmt von südenglischer Vegetation. Da kann das nächste idyllische Pub nicht weit entfernt sein. Der Hafen der Strand und die wunderschönen Häuser sind einfach grossartig in diese tolle Landschaft eingebetet.
Coverack am südlichen Rand der Lizard Peninsula, ist ein kleines malerisches Fischerdorf auf zwei Seiten eines Felsvorsprungs gebaut, der ins Meer ragt. Das Dorf hat viel von seinem ursprünglichen Charme und seiner Atmosphäre bewahrt.
Obwohl Falmouth als Hafenstadt sehr an Bedeutung verloren hat, sind der Hafen und seine Werft immer noch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Sir John Killigrew gründete die Stadt Falmouth im Jahr 1613.
 
Cotswolds Devon Dartmoor ( Somerset )
Cornwall Teil 1 Teil 2 Tintagle Exmoor

Guidos Reiseberichte

 Letzte Aktualisierung am  31.12.2017 14:08:36 

Webmaster Guido Moscatelli - Wetzikon Schweiz - gmzhch@gmail.com