G u i d o s  R e i s e b e r i c h t e

Suedwest England 2017
Teil 1
Cotswolds

Guidos Reiseberichte
 

Cotswolds Devon Dartmoor ( Devon )
Cornwall Tintagle Exmoor
Wir fliegen mit der KLM von Zürich über Amsterdam nach Bristol. Dort übernehmen wir den Mietwagen für unsere 20-tägige selbstorganisierte Mietwagenrundreise durch die Cotswolds, Devon und Cornwall.
Unsere erste Station ist Cirencester, das 100 km vom Flughafen Bristol entfernt liegt, und das wir nach einer 90-minütigen Fahrt erreichen. Unglücklicherweise lasse ich mich vom GPS durch Bristol leiten. Allgemein ist das Autofahren auf der ganzen Rundreise, wegen den teilweise sehr engen Strassen, nicht einfach und ich bin sehr froh dass wir uns für einen Automaten entschieden haben. In Cirencester  verbringen wir 3 Nächte im B&B Waggon & Horses.
Alles, was uns als „typisch englisch“ bekannt ist, findet man in den Cotswolds
Read more at https://www.visitbritain.com/ch/de/england/zentralengland/cotswolds#0qx3YtYvtmfi7i0S.99
Alles, was uns als „typisch englisch“ bekannt ist, findet man in den Cotswolds
Read more at https://www.visitbritain.com/ch/de/england/zentralengland/cotswolds#0qx3YtYvtmfi7i0S.99
Die Cotswolds sind eine Region Englands, die mitunter auch als das Herz Englands bezeichnet wird. Es handelt sich um eine hügelige Landschaft im Südwesten. Alles, was uns als „typisch englisch“ bekannt ist, findet man in den Cotswolds: saftig grüne Hügel, auf denen Schafsherden grasen, schöne Gartenanlagen, imposante Herrenhäuser und verträumte Dörfer. Hier kann man Dörfer aus honigfarbenem Stein eindecken. Um vollständig in die einmalige Landschaft der Cotswolds einzutauchen, empfiehlt sich eine Wanderung durch die Natur und die Dörfer zu unternehmen.
Alles, was uns als „typisch englisch“ bekannt ist, findet man in den Cotswolds
Read more at https://www.visitbritain.com/ch/de/england/zentralengland/cotswolds#0qx3YtYvtmfi7i0S.99
Alles, was uns als „typisch englisch“ bekannt ist, findet man in den Cotswolds
Read more at https://www.visitbritain.com/ch/de/england/zentralengland/cotswolds#0qx3YtYvtmfi7i0S.

Heute besuchen wir die Dörfer Northleach, Bourton-on-the-Water, Stow-on-the-Wold und The Slaughters. Eine Umleitung führt uns durch sehr enge Strasse an der kleinen Ortschaft Yanwoth vorbei. Dieser kleine Ort begeistert uns mit seinen wunderschönen Häusern und seinen schönen Vorgärten. Zuerst aber unternehmen wir eine kleine Wanderung.

Northleach war früher eine bekannte Marktstadt, ein für ganz Europa wichtiges Zentrum des Wollhandels. 2014 wurde hier eine BBC Fernsehserie gedreht. Ein plötzlicher Todesfall ist eine dreiteilige englische Serie, die auf dem gleichnamigen Roman von Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2012 basiert.
Bourton-on-the-Water liegt in einem weiten flachen Tal innerhalb der Cotswolds. Es lebten  3300 Einwohner in der Gemeinde. Damit übertriff es bevölkerungsmässig die nahe gelegenen Marktstädtchen Stow-on-the-Wold und Burford deutlich. Der Ort ist bekannt für seine malerische Gassen, die von weit gezogenen Grünflächen und dem im Ort kaum knietiefen Flüsschen River Windrush eingerahmt werden. Über den River Windrush verlaufen mehrere schmale, geländerlose Bogenbrücken. Diese haben dem Ort zu seinem Beinamen " Venedig " der Cotswolds“ verholfen. Dieser Ort ist deshalb sehr touristisch.
Das Bild der idyllischen Kleinstadt Stow-on-the-Wold  'Stadt auf dem Hügel' prägen die für die Cotswolds typischen honiggelben Bruchsteinhäuser an sanften Hügelzeilen und lassen den Ort als Musterbeispiel englischen Landlebens erscheinen. Auf dem Market Square rund um die St. Edwards Hall, fand bis vor wenigen Jahren noch regelmässig ein Schafmarkt statt. Heute nutzen Bauern aus der Umgebung den Platz einmal im Monat, um ihre Waren anzubieten. Leider ist der ist der ganze Ort mit parkenden Autos überstellt, was den grossartigen Anblick dieses wunderbaren Städtchen sehr beeinträchtig.
Eine Attraktion in The Slaughter ist die restaurierte Mühle aus dem 19. Jahrhunderts die bis 1958 kommerziell genutzt wurde. Der rote Schornstein steht im Kontrast zu den anderen Gebäuden des Dorfes die  aus dem traditionellen Cotswold Stein gemacht sind. Die Mühle war ursprünglich Teil des Lower Slaughter Manor , das 1658 für den High Sheriff von Gloucestershire gebaut wurde und das heute  als nobles Landhaus Hotel genutzt wird. Wir unternehmen hier eine kleine Wanderung Ufer des River Eye.

Abendspaziergang in Stratton

Heute unternehmen wir eine Wanderung. Ausgesucht haben wir uns diese aus dem " Walking in The Cotswolds " von Damian Hall. Die Rundwanderung startet in Sapperton und führt uns zum Pinbury Park. Der Park hat eine bewaldete Landschaft von 30 Hektar. Er wurde in den frühen 20. Jahren terrassenförmig und um das Manor angelegt. Das Manor wurde 1892 renoviert.
Weiter geht es Richtung Edgeworth. Der Bau der Edgeworth Church geht auf das 11 Jahrhundert zurück. Neben der Kirche steht das Edgeworth Manor in dem Paul Hamlyn wohnte. Am 23. Februar 1998 wurde dieser mit dem Titel Baron Hamlyn geehrt.
Anschliessend besuchen wir die Marktstadt Tetbury mit ihren eleganten Gebäuden die ein wahres Glück von zeitloser Schönheit schaffen. Eine wahre Freude für Liebhaber der Cotswolds. Die Markthalle stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert.
Cotswolds Devon Dartmoor ( Devon )
Cornwall Tintagle Exmoor

Guidos Reiseberichte

 Letzte Aktualisierung am  13.09.2017 13:34:14 

Webmaster Guido Moscatelli - Wetzikon Schweiz - gmzhch@gmail.com